Berliner Senat bittet um Mithilfe - "Sportforum Berlin"

Im vierten und letzten Testspiel vor dem Pokal-Halbfinale spielte der BFC Dynamo 1:1 in Babelsberg. Beide Teams schenkten sich nichts. Eine spannende und vor allem intensive Begegnung hätte Zuschauer verdient, aber so fand das Spiel auch ohne die Fans auf den Rängen statt. Den BFC Treffer erzielte Andor Bolyki. Nach monatelanger Pause spielte Lucas Brumme für ein paar Minuten. Das Ende einer Leidenszeit.

Nach dem Sieg in Ahrensfelde und dem Remis gegen Lichtenberg 47, gab es im dritten Testspiel eine 0:1 Niederlage gegen den FSV Optik Rathenow. Das Tor nach einem Freistoß war aber auch die einzige Chance für die Gäste, die dennoch clever spielten und dem BFC ein guter Testspielgegner war. Unsere Mannschaft versiebte so einige gute Chancen.

Im zweiten Testspiel war der Regionalligist Lichtenberg 47 zu Gast beim BFC Dynamo im Sportforum. Wie schon die Begegnungen in der letzten Saison endete auch dieses Spiel unentschieden. Beim 1:1 trafen für Lichtenberg Reiniger und für unseren BFC Dynamo traf Benjamin Förster. Das Spiel fand ohne Zuschauer statt.

Das erste Vorbereitungsspiel gewann der BFC Dynamo bei GW Ahrensfelde vor 850 Zuschauer mit 5:2. Die anwesenden etwa 700 BFCer hatten Spaß an diesem Abend. Der Tenor war eindeutig - endlich wieder Fußball mit Zuschauer und Ahrensfelde war ein sehr guter Gastgeber. Die Treffer für unseren BFC erzielten Andor Bolyki (4) und Alexander Siebeck. Beim BFC wurde nur Kevin Sommer nicht eingesetzt. Pausiert haben auch Lucas Brumme (noch nicht wieder fit) und Philip Schulz (leichte Kniebeschwerden).

Ziel ist es, dass die Stadt einen Eindruck über den Zustand und die Nutzung des Areals hat, bevor es dann einen "städtebaulich-freiraumplanerischen Wettbewerb" geben wird. Dahinter könnte bspw. eine Renovierung oder Instandsetzung maroder Gebäude stecken. Damit man dann aber eben nicht nur die Eishalle hübsch macht, weil der Rest ist "tiptop" - macht doch bitte Eure Eingaben in der unten verlinkten Umfrage. Weiterhin bittet man um Ideen, was man verbessern könnte. Klingt ein bisschen wie ein Wunschzettel vom Weihnachtsmann. bleibt (halbwegs) realistisch aber auch kreativ und gebt ordentlich Input.

Man ist sicherlich froh über jede konstruktive Kritik. Wenn die dann noch umsetzbar ist... wer weiß.

Die Umfrage geht noch bis zum 10. Mai.


Als Zeitrahmen der Maßnahmen ist teils "bis 2025", teils "nach 2025" genannt. Kein Grund für Hektik - BER wurde auch nicht an einem Tag geplant. Zudem hat man vorher ja noch in Prenzlauer Berg ein "Leuchtturmprojekt" :zwinker1:


Link: https://mein.berlin.de/vorhaben/2020-00084/