„… und am Ende gewinnen immer die Deutschen“ - BFC vs. FC Corona Covid-19

Rückrundenstart vergeigt

Dritte Saisonniederlage im 20. Saisonspiel. Gegen Lok Leipzig konnte der BFC dieses Mal seine Möglichkeiten nicht abrufen und verpasste durch diese 1:2 Niederlage einen kleinen Big-Point. Lok reiste mit einem dezimierten Kader an und spielte dann so, wie wir es vor einigen Wochen taten, als viele Spieler fehlten, konzentriert, kampfstark und als Team . Das war beim BFC heut leider nicht der Fall. Einige Spieler erreichten nicht ihre Normalform. Passiert ist aber eigentlich nichts, der Abstand zum Tabellenzweiten blieb bei 4 Punkte, anstatt der möglichen 7 Punkte. Aber das Feld ab Platz 3 rückte enger zusammen.

In der kommenden Woche muss der BFC dann zum nächsten Kracher-Spiel nach Cottbus. Erfolgt dann eine Reaktion seitens der Mannschaft, wir hoffen es.

"Hinten wird die Ente fett", "Der Ball ist rund, und ein Spiel dauert 90 Minuten."

Derlei Zitate gibt es viele. Kurze Fassung: Gemeinsam besiegt der BFC (Fans, Verein, Mannschaft, Sympathisanten von Nah und Fern) auch diesen Gegner - diesmal ein Virus bzw. die Versinnbildlichung dessen als Fußballmannschaft. Mit Spielernamen a la Quarantinho, Arturo Viral, Hu Sten, Mi Gräne und viel Liebe zum Detail stampften die Macher ein Erlebnis in bester Qualität aus dem Boden. Zuschauer konnten das Spiel gemütlich "im Homeoffice" verfolgen und die Treffer für weinrot bejubeln.


Zum Spiel selbst wird hier nix weiter verraten!! Seht selbst (es lohnt sich) - Für die Versorgung ist auch noch gesorgt (https://ticketshop.bfc.com/19-wurst-bier-und-mehr).



DANK AN ALLE MITWIRKENDEN UND UNTERSTÜTZER

#wirmiteuch #ihrmituns

:feuerwerk