Nachbetrachtung - Feierabendausflug zum CFC

BFC Dynamo vs VfB Oldenburg

Spiel 1 dieser mehr als ärgerlichen Relegation steht an. Am Samstag um 14:00 treffen der Meister der Regionalliga Nordost und der Meister der Regionalliga Nord aufeinander.
Karten zu Preis von 20,00 €, ermäßigt 10,00€, gibt es im Vorverkauf von 08:00 - 14:00 auf der Geschäftsstelle und von 14:00 - 19:00 im Vereinsheim käuflich zu erwerben. Ob es eine Tageskasse geben wird ist abhängig vom VVK.

#meistermüssenaufsteigen

Weitere Informationen folgen zeitnah...
Hallo Jungs und Mädels,

inzwischen haben es ja alle mitbekommen, welche finanziellen Auflagen der DFB von uns für die 3. Liga verlangt.
Nach Rücksprache mit den Verantwortlichen würde jeder Euro, der zusätzlich beim Verein eingeht, richtig helfen. Da sind wir also gefragt. Lasst uns wieder zeigen, dass wir unseren Verein unterstützen. Jeder so, wie er/sie kann und will.

Paypal: shop@bfc.com

Konto: BFC Dynamo - DE96 1009 0000 5139 8760 18

Bitte im Verwendungszweck jeweils ‚SPENDE BFC‘ angeben. Danke!


Erstaunlich, das der Gastgeber sehr defensiv eingestellt war. Das nahm unser Team sofort dankend an, erstaunlich sicheres Passspiel, Kampf und vor allem schöne Spielzüge imponierten die Weinroten. Leicht wurden da so einige schöne Chancen heraus gespielt, doch leider nicht genutzt. Chemnitz hat gerade in der ersten Halbzeit keine Chancen, den BFC Strafraum erreichten sie eher selten. Vom Gastgeber war kaum etwas zu sehen, dagegen lebte das BFC-Spiel voller Leidenschaft.

Nachdem Lucas Brumme im Strafraum gefoult wurde, entschied der sehr gut pfeifende Schiedsrichter sofort auf Strafstoß. Ronny Garbuschewski verwandelte diesen sicher zur hochverdienten 1:0 Führung.

Auch im zweiten Spielabschnitt ließ der BFC dem Gastgeber kaum eine Chance. Das eigene Spiel wurde weiter zelebriert, auch wenn Chemnitz nun etwas engagierter auf dem Feld war. Immerhin hatten sie nun zwei drei gute Chancen, die entweder leichtfertig vergeben wurden, oder aber durch Kevin Sommer mit einem wahnsinnigen Reflex vereitelt wurde.

Der Sieg fiel aufgrund der Chancen und spielerischen Überlegenheit zu knapp aus, war aber in allen Belangen hochverdient. Eine vom Trainer-Team grandios eingestellte Mannschaft, ein Team was hervorragenden Fußball zeigte und eine kleine feine Meute Fans, welche über 90 Minuten Stimmung machten, selbst die Heimfans überstimmten und diesen Mittwochabend nicht so schnell vergessen werden.



Am kommenden Sonntag geht es ab 13:30 Uhr weiter. Dann zu Gast im Jahn-Sportpark der FSV Optik Rathenow. Aber Achtung, ein Selbstläufer wird das nicht - im Gegenteil, denken wir an die letzte Saison, als uns die Rathenower bei der 1:2 Niederlage drei Punkte nahmen.