BFC zeigt Moral und Dadashov sagt Bäh auf seine Art

Nachdem am vergangenen Wochenende die 2. Pokal-Runde ausgespielt wurde, geht es nun weiter mit den Punktspielen. Auf den BFC Dynamo wartet der Bischofswerdaer FV. Der Gastgeber ist zu dieser Saison aufgestiegen und spielt bisher munter mit. Nur einen Punkt trennt den Aufsteiger von unserem Team. Von bisher sechs Heimspielen, konnten zwei gewonnen werden, drei Heimspiele gingen verloren und eines endete Remis. Bester Torschütze ist Frank Zille mit vier Treffern. Einfach wird es jedenfalls nicht, die drei Punkte mit in die Hauptstadt zu nehmen. Der BFC muss voll konzentriert dieses Spiel angehen und vor allem alles abrufen müssen, um siegreich zu sein.

Der BFC drehte zum zweiten mal innerhalb von sieben Tagen ein Spiel. Obwohl der BFC das Spiel bestimmte, konnten die wenigen erspielten Chancen nicht genutzt werden. Auerbach nutzte dagegen die einzige Chance der ersten 45 Minuten zu einem Treffer und führte zur Pause damit unverdient mit 1:0. Nach dem Seitenwechsel kam der BFC stärker ins Spiel, dennoch standen die Auerbacher gut in der Defensive und ließen wenig zu. Doch dann ein Pfiff und die zweite Chance für die Auerbacher. Der Schiedsrichter sah ein Foul und gab einen Elfmeter für Auerbach. Der Ex-BFCer Lukas Novy konnte diesen nicht verwandeln, scheiterte an Hendl. Das gab dem BFC-Team noch einmal Auftrieb. Das Tor der Auerbacher wurde angerannt, doch die Lücke wurde nicht gefunden. Erst 9 Minuten vor Schluss traf dann endlich Rafael Brand zum verdienten 1:1 Ausgleich. Doch der BFC wollte mehr und bekam mehr, nämlich die drei Punkte. Rufat Dadashov wollte und bekam diesen 2:1 Treffer und bedankte sich bei den Auerbachern mit diesem Treffer für die Beleidigungen, welche er von den einen oder anderen Auerbacher Spieler erleiden musste - wer zuletzt lacht....

    Teilen

    Kommentare