BFC zeigt Moral und Dadashov sagt Bäh auf seine Art

Wieder nichts gegen die VSG Altglienicke zu holen. Dieses Mal unterlag unser Team mit 1:4 gegen die Südberliner. Nachdem ein Treffer des BFC nicht gegeben wurde, erzielte die VSG das 1:0 im direkten Gegenzug. Der BFC ließ sich davon nicht beeindrucken, spielte ruhig weiter, abwartend, bis sich die Chance ergibt. Genau so gelang dann auch das 1:1 durch Ronny Garbuschewski. Schön heraus gespielt. Lucas Brumme spielt sich links gut durch, passt nach hinten zur Strafraumgrenze wo Garbu den Ball platziert ins Tor bugsiert. Bis in die zweite Hälfte hinein war es ein munteres Spiel mit mehr Ballbesitz für unsere Elf, doch dann ein guter Paß der Altglienicker in die Spitze und der Angreifer fällt, es folgt eine fragwürdige Rote Karte. Zum einen war es nicht der letzte Mann, zum anderen legte der Angreifer sich den Ball zu weit vor, fraglich ob er den Ball überhaupt noch erreicht hätte. Foul ja, aber Rot nein. Ab jetzt zahlte unsere Mannschaft Lehrgeld, die Altglienicke nutzten ihre Erfahrung und nummerische Überlegenheit clever aus. Die Niederlage zu hoch und hoffentlich kann unserer Trainer das Team zum Mittwoch wieder aufbauen.

MITTWOCH AB 18:00 UHR - BFC DYNAMO vs. SV LICHTENBERG 47 - KOMMT ALLE IN DEN JAHN-SPORTPARK - JETZT BRAUCHT DAS TEAM den 12. MANN - IHR MIT UNS - WIR FÜR EUCH
1. Runde: BFC Dynamo vs GW Baumschulenweg 11:0
2. Runde: SV Nord Wedding vs. BFC Dynamo

Der BFC drehte zum zweiten mal innerhalb von sieben Tagen ein Spiel. Obwohl der BFC das Spiel bestimmte, konnten die wenigen erspielten Chancen nicht genutzt werden. Auerbach nutzte dagegen die einzige Chance der ersten 45 Minuten zu einem Treffer und führte zur Pause damit unverdient mit 1:0. Nach dem Seitenwechsel kam der BFC stärker ins Spiel, dennoch standen die Auerbacher gut in der Defensive und ließen wenig zu. Doch dann ein Pfiff und die zweite Chance für die Auerbacher. Der Schiedsrichter sah ein Foul und gab einen Elfmeter für Auerbach. Der Ex-BFCer Lukas Novy konnte diesen nicht verwandeln, scheiterte an Hendl. Das gab dem BFC-Team noch einmal Auftrieb. Das Tor der Auerbacher wurde angerannt, doch die Lücke wurde nicht gefunden. Erst 9 Minuten vor Schluss traf dann endlich Rafael Brand zum verdienten 1:1 Ausgleich. Doch der BFC wollte mehr und bekam mehr, nämlich die drei Punkte. Rufat Dadashov wollte und bekam diesen 2:1 Treffer und bedankte sich bei den Auerbachern mit diesem Treffer für die Beleidigungen, welche er von den einen oder anderen Auerbacher Spieler erleiden musste - wer zuletzt lacht....

    Share

    Comments