Testspielsieg gegen Brandenburger SC Süd

Nun heißt es - den Arsch aufreißen! Nach dem misslungenen Saisonstart und den jetzt verletzten Spielern Bilal Cubukcu, Patrick Brendel, David Malembana, Deniz Citlak, Niklas Brandt und Vincent Rabiega folgt das Pokalspiel der 1. Runde im DFB-Pokal gegen den 1. FC Köln. Natürlich war der Zweitligist schon vorher der klare Favorit und ist es jetzt ohne unsere Verletzten erst recht. Dennoch erwarten wir eine kämpferische Leistung unserer jungen Mannschaft. Von der ersten Minute an muss jeder auf dem Feld 100% und mehr geben. Nur dann kann ein gutes Ergebnis zustande kommen. Vielleicht ist die augenblickliche Situation auch eine Chance für das Team und den gesamten Verein. Alle müssen nun das Beste daraus machen - packen wir es an.

der in der letzten Saison im Vorderfeld der Tabelle gelandet ist. Der wohl bisher stärkste Vorbereitungsgegner des BFC. Genau das haben sie dann auch in den ersten 45 Minuten gezeigt. Bissig, kämpferisch und vor allem mit guten Spielzügen und zwei schnellen Außen konnte der Gast überzeugen. Der BFC wirkte dagegen etwas schwerfällig mit viel Ballbesitz und auch guten Möglichkeiten, welche aber vergeben wurden. Brandenburg stand hinten gut und war stets sehr gefährlich bei Kontern.

So fiel dann auch das 0:1 für die Gäste, nicht ganz unverdient aufgrund ihrer ansehnlichen Spielweise. In der zweiten Spielhälfte wurde der BFC dann stärker, drückte die Brandenburger mehr und mehr hinten rein, Brandenburg baute dann immer mehr ab und folgerichtig erzielte Patrick Twardzik den 1:1 Ausgleich. Völlig verdient erzielte Joshua da Silva kurz darauf den 2:1 Führungstreffer. In den restlichen Spielminuten passierte nicht mehr viel. Unserer Mannschaft merkte man dann auch die intensiven Trainingseinheiten der letzten Tage an.

    Teilen

    Kommentare