Testspielsieg gegen Brandenburger SC Süd

​So, das Forum ist erstmal wieder da. Es kann hier und da nochmal zucken, da ich den Ursprung des Fehlers noch suchen muss. Alles endete darin, dass die zugrundeliegende Datenbank sich nicht mehr laden ließ, da in einer Tabelle Müll/ nicht valide Daten standen.
Die Ursache wird also technischer Natur sein. Da ich dennoch Freund von Porzellankisten bin, meine Bitte:

Ändert trotzdem mal sicherheitshalber Euer Passwort.

Weiterer Hinweis. Wer sich bisher mit Facebook eingelogged hat, wird sich demnächst mittels Email Adresse registrieren / anmelden müssen. Die Facebook Anmelde App funktioniert aktuell zwar noch, ich möchte diese Verbindung aus Sicherheitsgründen dennoch deaktivieren, da die Anforderungen zur Nutzung der Anmeldung über Facebook sich immer wieder ändern.

Das Forum wurde mittels Backup vom 17.10.2019 - ca 10:00 wiederhergestellt. Beiträge danach sind leider weg. Sorry-
leinad
1. Runde: BFC Dynamo vs GW Baumschulenweg 11:0
2. Runde: BFC Dynamo vs SV Nord Wedding 8:0
3. Runde: Berolina Stralau vs BFC Dynamo 0:5
Axchtelfinale: FC Hertha 06 Zehlendorf vs BFC Dynamo :

der in der letzten Saison im Vorderfeld der Tabelle gelandet ist. Der wohl bisher stärkste Vorbereitungsgegner des BFC. Genau das haben sie dann auch in den ersten 45 Minuten gezeigt. Bissig, kämpferisch und vor allem mit guten Spielzügen und zwei schnellen Außen konnte der Gast überzeugen. Der BFC wirkte dagegen etwas schwerfällig mit viel Ballbesitz und auch guten Möglichkeiten, welche aber vergeben wurden. Brandenburg stand hinten gut und war stets sehr gefährlich bei Kontern.

So fiel dann auch das 0:1 für die Gäste, nicht ganz unverdient aufgrund ihrer ansehnlichen Spielweise. In der zweiten Spielhälfte wurde der BFC dann stärker, drückte die Brandenburger mehr und mehr hinten rein, Brandenburg baute dann immer mehr ab und folgerichtig erzielte Patrick Twardzik den 1:1 Ausgleich. Völlig verdient erzielte Joshua da Silva kurz darauf den 2:1 Führungstreffer. In den restlichen Spielminuten passierte nicht mehr viel. Unserer Mannschaft merkte man dann auch die intensiven Trainingseinheiten der letzten Tage an.

    Share

    Comments