Grüße aus dem Trainingslage pt. II

600 Fans kamen zum Heimspiel gegen den Bischofswerdaer FV in den Jahn-Sportpark. Der BFC Dynamo war von Anfang an das spielerisch bessere Team mit den besseren Chancen. Die ersten guten Gelegenheiten konnten noch nicht verwertet werden, bis dann Matthias Steinborn zum 1:0 einköpft. Völlig verdient diese Führung. Kurz darauf erzielte Lucas Brumme einen schönen Treffer zum 2:0. Noch vor der Pause erhöhte wieder Brumme zum 3:0.
Im zweiten Spielabschnitt schaltete der BFC einen Gang zurück, warum? Die Folge war, dass der Gast besser ins Spiel kam und unerwartet zum 1:3 verkürzen konnte. Es war wieder Lucas Brumme, der den alten Abstand zum 4:1 herstellte. Benjamin Förster verschoss einen Elfmeter, Berumme schaltete am schnellsten und netzte ein. Doch die Bischofswerdaer kamen noch einmal heran, wieder unerwartet das 4:2. Doch der BFC zog nun wieder die Zügel an und erspielte sich eine Reihe von Chancen. Zwei davon nutzten Matthias Steinbock und Alexander Siebeck zum 6:2 Endstand.

Am kommenden Mittwoch, muss der BFC zum schweren Auswärtsspiel nach Chemnitz reisen. Das Spiel beginnt 19 Uhr. 140 Gästekarten gibt es ab morgen Sonntag ab 18 Uhr nur Online über die Chemnitzer Homepage.

https://www.etix.com/ticket/o/4684?cobrand=CFC
1. Runde: Concordia Wilhelmsruh vs BFC Dynamo 0:6
2. Runde: SC Gatow vs BFC Dynamo :

Nachdem es um 7:30 Uhr das Frühstück gab, ruhte der eine oder andere Spieler, andere legten sich auf die Physiobank und weitere Spieler sah man bei der Gymnastik. Um 10 Uhr ging es dann wieder im Laufschritt zum Trainingsplatz. Dort angekommen, folgten einige Übungen unter der Anleitung vom Physio Adrian. Es folgten dann Trainingsinhalte mit Spielaufbau, Formation und Torabschluss. Anschliessend ging es im Laufschritt zurück. Nach dem Mittagessen hatten die Spieler Ruhe, bevor es um 16 Uhr zum Waldlauf ging, 10 x 1000 Meter (bei 30 Grad im Schatten). Die Torhüter hatten ein extra Training auf dem Sportplatz und drei Spieler mit leichten Blessuren absolvierten ein leichtes Lauftraining. Es folgte das Abendbrot und anschliessend eine Schiffrundfahrt mit dem gesamten Team und den anwesenden Fans. Um 22 Uhr war der Tag dann zu Ende.