geisbock Student

  • Member since Jun 27th 2018
  • Last Activity:
Posts
31
Likes Received
170
Points
495
Profile Hits
108
Der BFC hatt mit großen Kampf einen Punkt bei der Viktoria erobert. Bis zum Schlußpfiff hauten sich die Spieler in jede Flanke, in jeden Pass rein. Kevin im Tor musste immer wieder auf der Hut sein. Viktoria hatte mehrere Einschussmöglichkeiten, vergab diese jedoch kläglich oder aber der BFC hatte ein Bein dazwischen. Aufgrund der Ausfälle von Taag, Pollasch und Garbuschewski musste wieder umgestellt werden, sodass sonst eher offensivere Spieler wie Reher, Schaal oder Breitfeld die Defensivarbeit übernahmen. Reher auf der Innenverteidiger-Position, das hätte er sich wohl auch nicht vorstellen können vor Wochen. Das die Abwehr so noch nie zusammen spielte, sah man, doch das Defizit wurde durch Glück und vor allem Kampf ausgeglichen, so verzweifelten die Vikis zunehmend. Ja es stimmt, nach vorn ging kaum etwas, die wenigen Konter sahen gut aus, wurden aber am Ende nicht gut ausgespielt. Das nach von nicht viel ging, liegt eben auch daran, dass die Spieler auf anderen Positionen eingesetzt waren. Man kann nun sagen, ein glücklicher Punktgewinn, man kann aber auch sagen, den Punkt mit Kampf und Herz, aber auch mit Glück errungen.
1. Runde: BFC Dynamo vs GW Baumschulenweg 11:0
2. Runde: BFC Dynamo vs SV Nord Wedding 8:0
3. Runde: Berolina Stralau vs BFC Dynamo 0:5
Axchtelfinale: FC Hertha 06 Zehlendorf vs BFC Dynamo :
There are not any comments at the moment.